17.05.02 14:26 Uhr
 2.905
 

Vorsicht bei Handygesprächen - Der Staat hört immer öfter mit

Die Telekommunikationsüberwachung hat im Jahr 2001 im Vergleich zum Vorjahr drastisch zugenommen.
Um satte 25 Prozent stieg die Zahl der Anträge auf 19896. Experten schätzen, dass im Jahr 2001 dadurch über eine Millionen Teilnehmer betroffen waren.

Joachim Jacob, Bundesbeauftragter für den Datenschutz sagte in einer Stellungnahme, dass es nicht so weiter gehen könne.
Die Telekommunikationsunternehmen, die zur Mitwirkung gezwungen sind, beklagen sich bereits vermehrt über erhebliche Kosten.

Immer öfter greifen Polizei und Staatsanwaltschaft auch auf Verbindungsdaten, wie bei einem Mobiltelefon die Funkzelle zurück, um so zum Beispiel ein Bewegungsprofil des Teilnehmers zu erstellen.


WebReporter: Wasserballer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Staat, Vorsicht
Quelle: www.ftdlatestnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?