17.05.02 14:04 Uhr
 112
 

Handel mit falschen Microsoft Lizenzen: Berliner festgenommen

Bereits im März wurden 20 Tausend Echtheitszertifikate für Microsoftprodukte auf einem Flugtransport von den USA nach Schottland gestohlen. Die gestohlenen Zertifikate haben einen Gesamtwert von gut drei Millionen Euro.

Tausend dieser Zertifikate tauchten jetzt in Berlin auf. Die Polizei nahm einen Berliner Computerhändler und seinen britischen Partner fest.

Der Berliner bot die heisse Ware per E-Mail im Internet. Eine Partnerfirma roch Lunte und leitete den entscheidenden Hinweis an die Polizei weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Microsoft, Handel, Lizenz
Quelle: www.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?