16.05.02 21:13 Uhr
 140
 

Mann durch einem Regenschirm getötet: Mörder auf der Flucht

In Hiroshima wurde jetzt ein 55-jähriger Mann mit mehreren Regenschirmhieben ermorde. Toshimi Kuwahara wollte seine Mutter ins Krankenhaus bringen, als er von einem Fremden angegriffen wurde.

Passanten hatten beobachtet, wie sich Kuwahara mit einem ca. 20 bis 30 Jahre alten Mann gestritten hatte. Der Tatverdächtige habe schliesslich mehrmals mit einem Regenschirm auf Kuwaharas Kopf geschlagen.

Kuwahara wurde ins Krankenhaus eingeliefert, starb jedoch dort aufgrund seiner schweren Verletzungen.

Der Hauptverdächtige trug einen Anzug und soll ca. 1,7m gross sein. Nach ihm fahndet jetzt die Polizei.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Flucht, Mörder, Regen, Fluch, Regenschirm
Quelle: mdn.mainichi.co.jp

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?