16.05.02 05:34 Uhr
 2.366
 

Bonn möchte Laserdrome in ganz Europa verbieten lassen

Die Stadt Bonn, die bisher alle nationalen Gerichtsinstanzen gegen ein städtisches Laserdrom gewonnen hatte, will den seit acht Jahren schwelenden Rechtsstreit jetzt letztinstanzlich vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) klären lassen.

Diese sog. Laserdrome, in denen sich Spieler mit Infrarotstrahlen beschießen und Treffer mit am Körper getragenen Westen erfasst werden, degradierten diese Menschen zum 'Objekt simulierter sinnlicher Tötungshandlungen', so das Urteil der Gerichte.

Bonn hatte den Betrieb einer solchen Spielhalle verboten und will nun feststellen lassen, ob diese Einschränkung der Gewerbefreiheit mit EU-Richtlinien vereinbar ist. In anderen Ländern der EU dürfen sogar Minderjährige in Laserdromen spielen.


WebReporter: Bürstenpimpel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Bonn, Laser
Quelle: www.sueddeutsche.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?