16.05.02 00:55 Uhr
 198
 

Hamburger zu intelligent für Pisa-Studie?

Nachdem im April überraschend die Ergebnisse der PISA-Studie aus Hamburg und Berlin nicht in den Bundesvergleich aufgenommen wurden, offiziell wegen zu geringer Teilnehmerquote, geht man nun davon aus das die Ergebnisse einfach zu gut waren.

Das Problem ist das in Hamburg nur in den Gymnasien die nötige Quote von 80% Teilnehmern erreicht wurde.

Um der daraus resultierende Anhebung des Gesamtergebnisses entgegenzuwirken und um zu verhindern, daß die Studie in Frage gestellt wird, hat der deutsche Vater der Studie Jürgen Baumert Hamburg ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steuerfachidiot
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Hamburg, Intelligenz, Pisa
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kandidat schafft es, nach 3.899 Bewerbungen endlich zu "Wer wird Millionär"
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
Große deutsche Schauspielerin Margot Hielscher mit 97 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?