15.05.02 15:26 Uhr
 67
 

Hausfriedensbruch im Reichstag: Reportern droht Verfahren

Zwei Reportern der Zeitschrift 'Max' droht ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch. Die beiden Reporter hatten vor einigen Tagen als sie die Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude testen wollten, Sprengstoffalarm ausgelöst.

Beide hatten Chemikalien bei sich, mit denen sie hantierten.

Dem Bundestag wurde nun durch das Präsidium empfohlen, Strafanzeige zu erstatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zWeRgElsTerN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfahren, Reporter, Reich, Report
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?