15.05.02 15:26 Uhr
 67
 

Hausfriedensbruch im Reichstag: Reportern droht Verfahren

Zwei Reportern der Zeitschrift 'Max' droht ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch. Die beiden Reporter hatten vor einigen Tagen als sie die Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude testen wollten, Sprengstoffalarm ausgelöst.

Beide hatten Chemikalien bei sich, mit denen sie hantierten.

Dem Bundestag wurde nun durch das Präsidium empfohlen, Strafanzeige zu erstatten.


WebReporter: zWeRgElsTerN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfahren, Reporter, Reich, Report
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?