15.05.02 15:26 Uhr
 67
 

Hausfriedensbruch im Reichstag: Reportern droht Verfahren

Zwei Reportern der Zeitschrift 'Max' droht ein Verfahren wegen Hausfriedensbruch. Die beiden Reporter hatten vor einigen Tagen als sie die Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude testen wollten, Sprengstoffalarm ausgelöst.

Beide hatten Chemikalien bei sich, mit denen sie hantierten.

Dem Bundestag wurde nun durch das Präsidium empfohlen, Strafanzeige zu erstatten.


WebReporter: zWeRgElsTerN
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfahren, Reporter, Reich, Report
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?