15.05.02 15:01 Uhr
 840
 

Homosexuelle, die obdachlos sind, werden öfter missbraucht

Schwule Obdachlose haben es im Leben schwerer gehabt als vergleichbare Heterosexuelle. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universität Washington in Seattle.

Schon bevor sie auf der Straße landen, haben es schwule, lesbische und transsexuelle Jugendliche schwerer. Sie werden öfter in den Herkunftsfamilien misshandelt und verlassen zwei mal häufiger das Elternhaus als gleichaltrige Heterosexuelle.

94% der befragten Lesben, Schwulen und Transsexuellen gaben an, mindestens einmal – meist in jungen Jahren - sexuell missbraucht worden zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markyboys
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex
Quelle: www.gayboy.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?