14.05.02 17:37 Uhr
 136
 

F1: Ferrari wird auch weiterhin Stallorder anwenden

Trotz der heftigen Kritik an dem Skandal-Sieg von Ferrari-Pilot Michael Schumacher in Österreich wird die 'Scuderia' auch weiterhin Rennen mit einer so genannten Stallorder entscheiden.

Da Ferrari bisher nicht als Weltmeister feststeht, kündigt Technikchef Ross Brawn trotz der weltweiten Entrüstung an: 'Auch beim WM-Lauf in Monte Carlo könnten wir einen ähnlichen Beschluss fassen.'

Außerdem sei Rubens Barrichello in Zeltweg mit dem Auftrag Schumi passieren zu lassen einverstanden gewesen. 'Wenn es in der WM-Tabelle umgekehrt ausgesehen hätte, dann wäre er wie Schumacher behandelt worden', stellt Brawn klar.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ferrari, Stall
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Appelle an FDP und SPD: Union möchte Neuwahlen verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?