14.05.02 09:31 Uhr
 227
 

Wärmere Tage nach dem 11. September

Der amerikanische Meteorologe David J. Travis behauptet, dass durch das allgemeine Flugverbot nach den Terroranschlägen vom 11. September, die Temperatur in den USA gestiegen ist. Die Tage wurden wärmer und die Nächte wurden kälter.

Laut der These des Wissenschaftlers, bilden die Kondenzstereifen der Flugzeuge kleine Schleierwolken, welche die Sonneneinstrahlung tagsüber zurückhalten und nachts die Wäreme der Erde speichern. Da nach dem 11.09 jeglicher Luftverkehr verboten war, fehlte dieser Mechanismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markus78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: September, 11. September, Wärme
Quelle: www.wissenschaft.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?