13.05.02 22:03 Uhr
 50
 

Verkäufe zum Schuldenabbau - Steigt die Telekom aus Südostasien aus?

Um den gegenwärtigen Schuldenstand von 62 Milliarden Euro abzubauen, will die Deutsche Telekom einige Unternehmensbereiche verkaufen, die nicht zum strategischen Vermögensbestand gehören, insbesondere das Kabelnetz und etliche Immobilien.

Den Anfang könnte die Telekom mit dem Verkauf von 'PT Satelindo', einem indonesischen Mobilfunkbetreiber machen, an dem man 25 Prozent hält. Es gibt aber noch wichtige, ungeklärte Fragen. Ebenso steht eine malayische Beteiligung zur Disposition.

Die Börse reagierte darauf am Montag mit Kurssteigerungen, nachdem die T-Aktie vorher wochenlang gefallen war. Gerüchte und niedrigere Bewertungen aus den USA hatte den Kurs allerdings anfangs noch gedrückt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Telekom, Schuld, Schulden, Südostasien
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?