12.05.02 14:14 Uhr
 571
 

Schmutz als Heilmittel - Mediziner sind schon bei der Anwendung

Nach dem Motto 'Dreck ist gesund', sind derzeit viele Mediziner dabei, Schmutzpartikel bei der Behandlung von Patienten einzusetzen.

So impften Mediziner Asthmapatienten mit abgetöteten afrikanischen Erdbakterien ohne die Mikroben. Dann ließen sie die Patienten Kot von Hausstaubmilben einatmen. Die Anfälle der Asthmatiker waren durch die Impfung bedeutend milder ausgeprägt.

Weiterhin wurde bestätigt, dass Spielen im Dreck zwar zum Kontakt mit Keimen und Infekten führt, diese aber eher harmlos sind und zudem das Immunsystem trainieren und Allergien vorbeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Anwendung, Heilmittel
Quelle: www.gesundheit-pro.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?