11.05.02 18:03 Uhr
 39
 

Seeleute aus Frauensicht im Kabarett

Während der Seemann sich die rauen Winde um die Nase wehen lässt, wartet daheim weinend das Liebchen – so lautet ein gängiges Klischee, das zumindest in der traditionellen Seefahrt populär war.



Die weibliche Seite wird selten betrachtet, doch das Duo Matti Burma und Heimer Pohl, die gemeinsam die „MattenHeimer“ sind, sehen das mit Komik, Klamauk und Gesang ganz anders.

Wie, das zeigen sie in der kabarettistischen Revue „Seefrauenschicksale“ mit selbstgeschriebenen Texten. Sie ist am heutigen 11. Mai im Oldenburger „minikum“ zu sehen.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Seele, Kabarett
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?