11.05.02 09:56 Uhr
 93
 

Mafia: Schleichender Einstieg in Süddeutschland

Baden-Württemberg, aber auch Hessen und Sachsen sind offensichtlich beliebte Operationsgebiete der italienischen Mafia: Dies wurde auf der Frühjahrstagung der deutschen Generalstaatsanwälte in Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart deutlich.

Dabei ginge es vor allem um Geldwäsche. Wie die Erfahrung zeige, würden durch die Verurteilung führender Mafiosi nicht auch zugleich die Strukturen zerschlagen: Vielmehr würden die Aufgaben dann von anderen 'Familienmitgliedern' übernommen.



Nach Ansicht des Stuttgarter Generalstaatsanwalts Klaus Pflieger sei Deutschland weniger vom Terrorismus bedroht als vielmehr von dem schleichenden Einstieg mafiöser Organisationen in die Kriminalität.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mafia, Einstieg, Süddeutschland
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?