11.05.02 09:56 Uhr
 93
 

Mafia: Schleichender Einstieg in Süddeutschland

Baden-Württemberg, aber auch Hessen und Sachsen sind offensichtlich beliebte Operationsgebiete der italienischen Mafia: Dies wurde auf der Frühjahrstagung der deutschen Generalstaatsanwälte in Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart deutlich.

Dabei ginge es vor allem um Geldwäsche. Wie die Erfahrung zeige, würden durch die Verurteilung führender Mafiosi nicht auch zugleich die Strukturen zerschlagen: Vielmehr würden die Aufgaben dann von anderen 'Familienmitgliedern' übernommen.



Nach Ansicht des Stuttgarter Generalstaatsanwalts Klaus Pflieger sei Deutschland weniger vom Terrorismus bedroht als vielmehr von dem schleichenden Einstieg mafiöser Organisationen in die Kriminalität.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mafia, Einstieg, Süddeutschland
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?