11.05.02 09:12 Uhr
 111
 

Weltkindergipfel: Aktionsplan verabschiedet

Mit einem neuen weltweiten Aktionsplan soll das Los der Kinder in den nächsten 15 Jahren verbessert werden. Der Plan wurde zum Abschluss des dreitägigen Weltkindergipfels der UN in New York von den über 180 Teilnehmerstaaten verabschiedet.

Die USA konnte in dem Papier nicht zu einem Verbot der Todesstrafe oder lebenslanger Haftstrafe für Jugendliche unter 18 Jahren verpflichtet wurden.

Die USA verständigten sich mit den Europäern bei strittigen Themen wie Abtreibung bei Minderjährigen.


WebReporter: Hennis der 1.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Aktion
Quelle: www.heute.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?