10.05.02 16:59 Uhr
 61
 

Das gab's seit 1964 nicht: Kein Brite in US-Top100

In den Single-Charts, die vom amerikanischen Billboard-Magazin ermittelt werden, ist kein Brite mehr in den Top100 vertreten, seit Craig David mit 'Seven Days' diese Woche nicht mehr genug Absatz fand.

Vor 38 Jahren war zuletzt kein Brite mehr in den US-Charts. Dies war damals umso ungewöhnlicher, weil erst einige Monate zuvor die Beatles mit fünf Songs in den vordersten Plätzen zu finden waren.


WebReporter: IngH
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Brite
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen
Noch vor Hochzeit: TV-Film über Prinz Harry und Meghan Markle geplant
Spott für Michael Wendler: Sixpack nur aufgemalt?



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Kind sexuell missbraucht: Verstorbene "Cranberries"-Sängerin war depressiv
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Sexueller Missbrauch: Stars bereuen Zusammenarbeit mit Woody Allen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?