10.05.02 12:54 Uhr
 383
 

Neuseeland: "Puppetry of The Penis" aus Wanganui Opera House verbannt

Der Stadtrat von Wanganui, Neuseeland, hat der australischen Kleinkunsttruppe 'Puppetry of the Penis, die sich ganz der Kunst des 'Genital-Origami' verschrieben hat, den Auftritt im Royal Wanganui Opera House verboten.

Die Show der Genaitalakrobaten, die schon auf der ganzen Welt zu sehen war, wird derzeit in Auckland aufgeführt und erreicht am 28. Mai 2002 Wanganui, Neuseeland.

Stadtratsmitglied Roy Stevens betonte die 'moralischen Standards', denen man sich verpflichtet fühlt und die der Stadtrat für die Stadt zu definieren habe. Man könne die Show nicht aus der Stadt verbannen, aber sehr wohl von der Oper fern halten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Penis, Neuseeland, Puppe, House
Quelle: www.theage.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?