10.05.02 12:54 Uhr
 383
 

Neuseeland: "Puppetry of The Penis" aus Wanganui Opera House verbannt

Der Stadtrat von Wanganui, Neuseeland, hat der australischen Kleinkunsttruppe 'Puppetry of the Penis, die sich ganz der Kunst des 'Genital-Origami' verschrieben hat, den Auftritt im Royal Wanganui Opera House verboten.

Die Show der Genaitalakrobaten, die schon auf der ganzen Welt zu sehen war, wird derzeit in Auckland aufgeführt und erreicht am 28. Mai 2002 Wanganui, Neuseeland.

Stadtratsmitglied Roy Stevens betonte die 'moralischen Standards', denen man sich verpflichtet fühlt und die der Stadtrat für die Stadt zu definieren habe. Man könne die Show nicht aus der Stadt verbannen, aber sehr wohl von der Oper fern halten.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Penis, Neuseeland, Puppe, House
Quelle: www.theage.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?