09.05.02 22:38 Uhr
 159
 

Premiere/SAT1 wollen Honorare für Fussballübertragungen kürzen

Nach dem Insolvenz-Antrag der Kirch-Gruppe drohen den Fussballvereinen jetzt drastische Honorarkürzungen für die Übertragungsrechte, meldet die Süddeutsche Zeitung in ihrer morgigen Ausgabe.

Die noch mit der Kirch-Gruppe ausgehandelten 360 Millionen Euro für die Fernsehrechte der nächsten Saison sollen sich nach Angaben von Premiere und SAT1 dann höchstens noch auf etwa 200-250 Millionen Euro belaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Premier, Premiere, Honorar
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?