09.05.02 21:11 Uhr
 126
 

US-Bundesstaat Maryland mit vorläufigem Exekutions-Stopp

Der Gouverneur des US-Bundesstaates Maryland, Parris Glendening hat die Vollstreckung von Todesurteilen bis auf weiteres aufgehoben.

Das Moratorium wurde in Erwartung einer Untersuchung angeordnet, die klären soll, ob Menschen schwarzer Hautfarbe eher zum Tode verurteilt und hingerichtet werden als Weiße. Neun von dreizehn Todeskandidaten in Maryland sind Schwarze.

Nach Illinois ist Maryland nun der zweite Bundesstaat der USA, der die Hinrichtung von Straftätern aussetzt.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Stopp, Bundesstaat, Exekution
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?