08.05.02 20:34 Uhr
 166
 

Zungenpiercing erhöht die Krankenkassenbeiträge

Wenn es nach Christa Stewens, Gesundheitsministerin in Bayern geht, wird es nach einem Wahlsieg der CDU/CSU in der Gesundheitsreform zu Risikozuschlägen und Beitragsrabatten in den Krankenkassen kommen.

Wer selber an seiner Erkrankung oder an einem Unfall schuld ist, soll die Kosten teilweise oder ganz selbst übernehmen. Als gesundheitsgefährdendes Verhalten nannte sie zum Beispiel Zungenpiercing und Bungeespringen.

Nichtraucher dagegen sollten in eine niedrigere Beitragsklasse rutschen.
Skifahrer allerdings brauchen sich keine Sorgen zu machen, denn das Vergnügen auf Brettern sieht sie als ungefährlich an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katzenalbum
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krank, Krankenkasse
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?