07.05.02 07:45 Uhr
 94
 

Anti-Europäische Haltung kostete Le Pen Stimmen

Vor allem seine Anti-Europa Haltung kostete dem französischen Rechtspopulisten und Präsidentschaftskandidaten Le Pen im Elsass Stimmen: Zu diesem Schluss kam der Politologe Richard Kleinschmager von der Straßburger Universität Marc Bloch.

Allerdings bleibt das Elsass nach wie vor eine Hochburg der Rechten: Le Pen lag hier bei den Wahlen mit 21,4 Prozent immer noch über dem Landesdurchschnitt. Beim ersten Wahlgang hatte fast ein Drittel der Wähler für Le Pen votiert.

Wie der Politologe weiter sagte, ginge es den Elsässern vor allem um Ordnung, während Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit schlecht ankamen – dies sie vielen Bürgern freilich erst beim Lesen des Wahlprogramms klar geworden.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stimme
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?