06.05.02 16:28 Uhr
 43
 

Kein Gemüse im Urlaub - Reiseveranstalter muss zahlen

Das Amtsgericht in München verurteilte einen Reiseveranstalter zur Rückzahlung eines Teilbetrages der Reisesumme an eine Klägerin.

Der Veranstalter hatte mit einem Gemüsebuffet in seinem Prospekt geworden, welches aber vor Ort nicht angeboten wurde. Dieser Klage gab das Amtsgericht recht.

Die Klägerin vermisste weiterhin vegetarische Hauptgerichte und beim Frühstück Obst und verschiedene Brot- und Gebäcksorten. Hier jedoch unterlag die Klägerin, da es sich um einen gewöhnlichen Ferienclub gehandelt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pagman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reise, Urlaub, Gemüse, Reiseveranstalter
Quelle: www.sat1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?