06.05.02 16:28 Uhr
 43
 

Kein Gemüse im Urlaub - Reiseveranstalter muss zahlen

Das Amtsgericht in München verurteilte einen Reiseveranstalter zur Rückzahlung eines Teilbetrages der Reisesumme an eine Klägerin.

Der Veranstalter hatte mit einem Gemüsebuffet in seinem Prospekt geworden, welches aber vor Ort nicht angeboten wurde. Dieser Klage gab das Amtsgericht recht.

Die Klägerin vermisste weiterhin vegetarische Hauptgerichte und beim Frühstück Obst und verschiedene Brot- und Gebäcksorten. Hier jedoch unterlag die Klägerin, da es sich um einen gewöhnlichen Ferienclub gehandelt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pagman
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reise, Urlaub, Gemüse, Reiseveranstalter
Quelle: www.sat1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?