06.05.02 16:23 Uhr
 116
 

Frauen denken mehr über das Essen nach als Männer

Frauen sind stärker von Essstörungen wie z.B. Bulimie und Magersucht betroffen als Männer. Nur wieso das so ist, vermutete jetzt ein Psychologe in der Zeitschrift 'Für Sie'. Angeblich hat nämlich das Essen bei Frauen eine ganz andere Bedeutung.

Männer achten zumeist nur auf die Qualität des Essens, während Frauen auf das Ambiente, die Dekoration oder z.B. die Freundlichkeit des Kellners achten. Dabei zeigt sich also, dass auch die Psyche bei Frauen beim Essen eine Rolle spielt.

Wenn dann jemand sich z.B. ungeliebt fühlt, wirkt sich so etwas oft auf das Essverhalten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mariechen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Frau, Essen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?