06.05.02 12:16 Uhr
 294
 

AOL - Instant Messenger offen wie ein Schweizer Käse

AOL's Instant Messenger (AIM) kann leicht geknackt und angegriffen werden. Bereits im Januar machten sie Programmierer von AOL ans Werk und schlossen sämtliche Bugs die von WSD entdeckt wurden.

Nur wenige Monate später meldete sich die Sicherheitsexperten von w00w00 Security Development (WSD) zurück, und bewiesen, dass der AIM immer noch nicht sicher genug ist.

Dazu Matt Conover von WSD: 'Das jetzt entdeckte Problem ist nahezu identisch mit dem vom Januar. Das ist traurig. Dieses Mal ist es uns über eine andere Methode gelungen.'


WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schweiz, Messe, Käse
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?