04.05.02 17:00 Uhr
 2.454
 

Fünfjährige verschwand und 15 Monate bemerkte es niemand

Da die Mutter der fünfjährigen Rilya Wilson aus Miami (Florida) drogenabhängig war, wurde die Kleine in die Obhut ihrer Großmutter gegeben.
Dort soll nach Angaben der Oma eine Sozialarbeiterin aufgetaucht sein und das Kind mitgenommen haben.

Angeblich sollte sie das Kind in ein Heim bringen.
Die zuständige Behörde bestreitet diese Vorgehensweise.
Die mit den Hausbesuchen beauftragte, hatte das Kind wegen Überlastung nicht ein einziges Mal besucht.

Als jetzt eine Kinderleiche im Bundesstaat Arkansas gefunden wurde, die große Ähnlichkeit mit der verschwundenen Rilja hat, wurde man auf das Verschwinden der Fünfjährigen aufmerksam.
Jetzt soll ein DNA-Test für Klarheit sorgen.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?