04.05.02 11:39 Uhr
 2.299
 

Neue gefährliche Droge - von den Nazis im 2. Weltkrieg erfunden

Im zweiten Weltkrieg erfanden die Nazis eine gefährliche Droge um ihre Truppen zu stimulieren und diese kampfbereiter zu machen. Yaba, der Name der Droge, flutet das Gehirn mit einer Substanz, die Dopamin genannt wird.

Wenn man die Droge genommen hat, ist man erst einmal erheitert, doch dann kommen schreckliche Depressionen und Psychosen. Schon geringer Drogenmissbrauch kann zu monatelangen Depressionen führen.

Weltweit blüht der Handel mit Yaba. Japan, die USA und Thailand sind betroffen, sowie noch viele andere Länder. Wie eine Welle verbreitet sich Yaba über die Welt.


WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Droge, Weltkrieg
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?