03.05.02 12:41 Uhr
 44
 

Erstmals Online-Ausschreibung eines Bundesamtes

Versuchweise schreibt das Bundesamt für Beschaffungswesen des Bundesinnenministeriums zum ersten Mal einen Auftrag im Internet aus. Interessierte Unternehmen können auf einer Webseite eine Angebot für 50PDAs einreichen.

Das Angebot ist rechtlich bindend und muss durch eine elektronische Unterschrift verifiziert werden. Die dafür benötigte Hardware muss der Anbieter natürlich besitzen.

Das Innenministerium verspricht sich von Onlineausschreibungen einen Kostenvorteil. Bis zu 25Mrd € sollen, so Schätzungen, eingespart werden können, wenn alle Ausschreibungen von öffentlichen Behörden über das Internet abgewickelt werden könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KyperA1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Bundesamt, Ausschreibung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?