02.05.02 21:53 Uhr
 37
 

Zu wenig im Tresor - Räuber verkaufen Kaffee um Beute zu erhöhen

In den USA haben jetzt zwei Räuber einen ungewöhnlichen Weg beschritten um ihre Beute zu erhöhen. Nachdem der Tresor einer Starbucks-Filiale zu wenig Geld enthielt, verkauften die beiden kurzerhand Kaffee am Drive-Thru-Schalter.

Ein Angestellter hatte eine Frau in die noch geschlossene Filiale eingelassen, da diese angeblich auf Toilette musste. Ihr Komplize kam dann dazu. Die beiden bewaffneten Täter forderten Zugang zum Tresor.

Da sie der Inhalt des Tresors enttäuschte, forderten sie die Angestellten auf Getränke zu kochen. Diese verkauften die Täter und steckten das Geld dafür ein. Nach 30 Minuten verschwanden sie. Starbucks hat eine Belohnung von 1.000 Dollar ausgesetzt.


WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Räuber, Kaffee, Beute, Tresor
Quelle: news1.iwon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?