02.05.02 11:32 Uhr
 1
 

Presse: J.P. Morgan streicht 80-100 Stellen in Asien

Die Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co. Inc. hat Pressestimmen zufolge seit Januar 2002 80-100 Stellen in 15 asiatischen Niederlassungen im Zuge eines weltweiten Kostensenkungsplans gestrichen, was 20-25 Prozent der dortigen Investment-Banking-Belegschaft betrifft.

Die US-Bank, die in 2001 einen Gewinnrückgang um über 70 Prozent ausweisen musste, soll demnach noch rund 350 Mitarbeiter in ihrer asiatischen Investment-Banking-Sparte beschäftigen.

J.P. Morgan Chase ist die zweitgrößte Bank in den USA nach der Citigroup Inc. und beschäftigt über 7.000 Mitarbeiter in der Asien-Region (Japan, Australien, Neuseeland). Mindestens 2.000 Angestellte befinden sich dabei in Hongkong.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 100, Presse, Stelle, Asien
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?