02.05.02 11:32 Uhr
 1
 

Presse: J.P. Morgan streicht 80-100 Stellen in Asien

Die Investmentbank J.P. Morgan Chase & Co. Inc. hat Pressestimmen zufolge seit Januar 2002 80-100 Stellen in 15 asiatischen Niederlassungen im Zuge eines weltweiten Kostensenkungsplans gestrichen, was 20-25 Prozent der dortigen Investment-Banking-Belegschaft betrifft.

Die US-Bank, die in 2001 einen Gewinnrückgang um über 70 Prozent ausweisen musste, soll demnach noch rund 350 Mitarbeiter in ihrer asiatischen Investment-Banking-Sparte beschäftigen.

J.P. Morgan Chase ist die zweitgrößte Bank in den USA nach der Citigroup Inc. und beschäftigt über 7.000 Mitarbeiter in der Asien-Region (Japan, Australien, Neuseeland). Mindestens 2.000 Angestellte befinden sich dabei in Hongkong.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 100, Presse, Stelle, Asien
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?