02.05.02 10:45 Uhr
 874
 

Brasilien: Forscher haben versehentlich einen Bullen geklont

Brasilianische Forscher bestätigten, dass ein am Wochenende geborenes, männliches Kalb aus Versehen ein Klon ist. Geplant war eigentlich eine Kuh zu klonen und keinen Bullen, doch offensichtlich ist es im Labor zu einer Verwechslung gekommen.

Der Bulle ist der erste brasilianische Klon, der aus Körperzellen vervielfältigt wurde, und nicht wie mit der bisherigen Methode durch Teilung von Embryonalzellen entstand.

Ursprünglich hätten die Körperzellen aus dem Ohr einer weiblichen Kuh stammen sollen, doch jetzt wurden vermutlich drei Kühen Zellen von einem männlichen Embryo implantiert. Zur Zeit wird untersucht, ob die beiden anderen Kühe ebenfalls Bullen austragen.


WebReporter: Schauwi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Brasilien, Bulle
Quelle: www.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?