02.05.02 10:19 Uhr
 314
 

Glück für den Ötzi - vorläufig wird er doch nicht operiert

Ursprünglich sollte der allseits bekannte Gletschermann Ötzi in absehbarer Zeit operiert werden. Dabei wollten die Forscher neue Erkenntnisse über Ötzi gewinnen, indem sie ihm die in der Schulter steckende Pfeilspitze operativ entfernen.

Die Landesräte, welche von der geplanten Operation erst durch die Medien erfuhren, erklärten nun, dass der Gletschermann nun vorläufig nicht operiert werden soll.

Sie erachten eine solche Operation als 'nicht dringend' und sind der Meinung, dass man damit noch etwas warten könne. 'Die Mumie läuft uns ja nicht davon', so der Landeshauptmann Luis Durnwalder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Little_Mik
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Glück, Ötzi
Quelle: www.dolomiten.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?