02.05.02 07:46 Uhr
 2.696
 

Jugendlicher wirft Granate in Konzert: vier Tote, mindestens 120 verletzt

Weil ihm ein Liedwunsch nicht erfüllt wurde, warf ein Jugendlicher während eines Konzerts auf den Philippinen eine Granate mitten in das Publikum.

Das Konzert fand Mittwoch abend in Cotabato auf der südphilippinischen Insel Mindanao statt. Nach vorläufigen Angaben der Polizei gab es mindestens vier Tote und mehr als 120 Verletzte. Zehn der Verletzten schweben noch in Lebensgefahr.

Die Polizei verhaftete den Täter und einen weiteren Besucher des Konzerts.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jugend, Jugendliche, Konzert, Granate
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?