02.05.02 00:20 Uhr
 310
 

England: Sexualkunde nun mit „Moral“ – dafür früher

In England wird Sexualkunde in Zukunft mit einem Schuss Moral unterrichtet – sogar der Name wurde in „Sexualkunde und Beziehungsunterricht“ geändert – dabei sollen Moral- und Beziehungsaspekte der Sexualität hervorgehoben werden.



Demnach sollen englische Grundschüler im Alter zwischen fünf und sieben Jahren lernen, dass Menschen Abkömmlinge haben können, die später wieder zu neuen Erwachsenen werden. Dieses Wissen soll in den folgenden zwei Jahren vertieft werden.

Zwischen 11 und 14 Jahren sollen die Schüler die Veränderungen menschlicher Körper während der Pubertät verstehen lernen und ab vierzehn sollen sie die Funktionsweise der Sexualhormone und die Verhütungsmethoden kennen lernen.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Moral
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?