01.05.02 20:27 Uhr
 501
 

Schulmädchen mussten Schuldirektorin ihre Unterwäsche zeigen

Die Elternschaft einer High School in Kalifornien fordert den Rücktritt der stellvertretenden Schuldirektorin der Schule, weil diese die Schülerinnen zwang, ihre Unterwäsche vorzuzeigen, und das vor anwesenden Jungen und Männern.

Die Schülerinnen sollten im Rahmen einer Tanzaufführung auftreten und die Schuldirektorin wollte überprüfen, dass die Mädchen angemessene Unterwäsche tragen.

Die Eltern berichten von empörenden Vorgehensweisen, um die Mädchen und auch einige Jungen zu kontrollieren. Der Superintendent der lokalen Schulbehörde untersucht nun den Fall.


WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Schuld, Unterwäsche
Quelle: story.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel
Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?