01.05.02 17:42 Uhr
 598
 

Unionspolitiker: "DJ-Führerschein" für besseres Gehör

Etwa jeder zehnte Teen wird in 10 Jahren deutliche Hörverluste erleiden müssen, wenn die Musik in Deutschlands Diskotheken weiterhin die derzeitige Lautstärke beibehält. Nun hat der Baden-Württembergische Sozialminister Repnik eine interessante Idee.

DJs sollten einen sogenannten 'DJ-Führerschein' machen. Ziel ist es, 'dass DJs über gesundheitliche Folgen lauter Musik und technische wie taktische Möglichkeiten zur Sensibilisierung der Gäste für leisere Musik fortgebildet werden'.

Aber auch Jugendliche selbst sollen über die Gefahren zu lauter Musik aufgeklärt werden. Diskotheken, die sich am 'DJ-Führerschein' beteiligen, sollen ein Gütesiegel bekommen.


WebReporter: Lysana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Union, Führerschein, Führer, DJ, Gehör
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?