01.05.02 13:08 Uhr
 623
 

Geldscheine als Bakterienschleuder: Lungenentzündung und Tuberkulose

In Indien wird vor dem Umgang mit Banknoten gewarnt. Da viele Scheine schon sehr lange im Umlauf sind, schleppen sie eine hohe Anzahl von Krankheitserregern mit sich, so z.B. die der Lungenentzündung, des chronischen Hustens oder der Tuberkulose.

Vor allem Scheine aus dem Osten des Landes sind stark verschmutzt, da sie äußerst lange im Umlauf bleiben, anstatt regelmäßig erneuert zu werden. Schmutzige und speckige Geldscheine schaffen den Mikroorganismen ideale Lebensbedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bakterie, Lunge, Lungenentzündung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?