01.05.02 11:45 Uhr
 2.203
 

USA: Diskussion um Einführung von Personalausweisen voll entbrannt

Die USA sind eines der wenigen Länder, in denen es keine Pflicht für einen Personalausweis gibt. Jetzt ist jedoch (vor allem wegen dem 11.09.) die Diskussion um Personalausweise neu entbrannt. Und auch für Deutschland könnte sie Konsequenzen haben.

Die Bürgerrechtsorganisationen ACLU und EPIC sowie Lobbyisten aus dem linken und rechten politischen Lager laufen gegen solche Planungen Sturm. Die amerikanische Wirtschaft hingegen präsentiert bereits erste Lösungsvorschläge.

So ist z.B. Microsofts Passport-Technologie im Gespräch, um die es in der Vergangenheit immer wieder großen Streit gab. Der Oracle-Chef Larry Ellison bietet sogar kostenlose Software für ein solches System an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thunderbunny-2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Person, Personal, Diskussion, Einführung, Persona, Personalausweis
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"
Sebastian Kurz: Türkei bezahlt Frauen auf dem Westbalkan für Vollverschleierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis
Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?