01.05.02 11:38 Uhr
 847
 

Sabotagevorwurf gegen Microsoft

Robert Short, einer der Windows-Entwickler, hat sich jetzt zu Anschuldigen geäußert und diesen widersprochen. Laut diesen Vorwürfen hat Microsoft dafür gesorgt, dass Software von anderen Anbietern nicht mit Windows zusammenarbeiten soll.

Nach seiner Aussage bemüht sich MS sogar sehr, dass jegliche Software unter Windows läuft.

Auch weiterhin wollen die Kläger im MS-Prozess die vollständige Offenlegung aller benötigten Komponenten, die einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Software unter Windows garantiert.


WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Sabotage
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag
13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros "Shape of Winter"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?