01.05.02 11:38 Uhr
 847
 

Sabotagevorwurf gegen Microsoft

Robert Short, einer der Windows-Entwickler, hat sich jetzt zu Anschuldigen geäußert und diesen widersprochen. Laut diesen Vorwürfen hat Microsoft dafür gesorgt, dass Software von anderen Anbietern nicht mit Windows zusammenarbeiten soll.

Nach seiner Aussage bemüht sich MS sogar sehr, dass jegliche Software unter Windows läuft.

Auch weiterhin wollen die Kläger im MS-Prozess die vollständige Offenlegung aller benötigten Komponenten, die einen reibungslosen Ablauf sämtlicher Software unter Windows garantiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Microsoft, Sabotage
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?