30.04.02 11:43 Uhr
 0
 

METRO: Erstes Quartal - Umsatz gestiegen, EBIT negativ

Die METRO AG gab am Dienstag ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2002 bekannt.

Der Konzern erzielte demnach in diesem Zeitraum einen Umsatz von 11,82 Mrd. Euro und damit ein Umsatzwachstum von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Zinsen, Ertragssteuern und Abschreibungen konnte von 305,7 Mio. Euro auf 310,7 Mio. Euro gesteigert werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern ging dagegen im ersten Quartal von 13,7 Mio. Euro auf -5,9 Mio. Euro zurück. Das EBIT der ersten drei Monate im Metro-Konzern trägt insgesamt nur geringfügig zum Jahresergebnis bei und ist insofern kein aussagekräftiger Indikator für das Ergebnis des Gesamtjahres.

Beim Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bekräftigte man das Ziel des Ergebnisanstiegs je Aktie um rund 10 Prozent und des Umsatzzuwachses um 6 Prozent auf über 52 Mrd. Euro. Grundlagen dafür seien das in den ersten drei Monaten bereits außerordentlich erfolgreiche Auslandsgeschäft sowie die für die zweite Jahreshälfte prognostizierte Verbesserung der allgemeinen Konjunktur in Deutschland, die eine Normalisierung der Nachfrage im Einzelhandel erwarten lässt, so METRO in seiner Mitteilung weiter.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?