29.04.02 15:32 Uhr
 137
 

US-Beamte hatten Langeweile und schickten sich gegenseitig Sex-Mails

Washington: Scheinbar hatten einige US-Beamte Langeweile und verschickten sich gegenseitig Sex-Mails. Darin luden sie unter anderem die Arbeitskollegen zur Sexparty ein.

Sechs von den Beamten wurden sofort entlassen. Zwei Beamte wurden verwarnt und 14 weitere ertappt.
Jedoch legten zwei der entlassenen Beamten Protest ein. Begründung: Andere Beamte gingen schlimmer vor und wurden nicht verwarnt.


WebReporter: t0ny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sex, Beamte, Langeweile
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder zeigt sich mit 26 Jahre jüngeren Freundin auf "Bunte"-Cover
Brigitte Bardot findet #MeToo-Bewegung "scheinheilig und lächerlich"
AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?