29.04.02 15:06 Uhr
 942
 

USA im Keuschheitsgürtel: Über Sex wird in den Schulen nicht geredet

Wie die Ärzte-Zeitung nun unter Berufung auf den US-Sender CNN online mitteilte, fließen jährlich von der US-Regierung 50 Millionen Dollar in den Sexualunterricht, der lediglich Jungfräulichkeit und Enthaltsamkeit beinhaltet.

Die einzige Ausnahme bildet der Staat Kalifornien, der die Fördergelder aufgrund des eingeschränkten Inhaltes des Unterrichts ablehnt. Sie begründen ihre Entscheidung damit, dass Enthaltsamkeit zu predigen die Schwangerschaftsrate nicht senke.

Und auch der Präsident legt den Staaten den Keuschheitsgürtel um: 'Wenn unsere Kinder die Wahl haben zwischen Enthaltsamkeit und Selbstzerstörung, sollte die Regierung nicht neutral sein.'


WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Sex, Schule
Quelle: yavivo.lifeline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?