28.04.02 23:06 Uhr
 147
 

Eltern des Amokläufers waren nicht über den Schulverweis informiert

Die Eltern des Amokschützen Robert S. wussten nicht, dass ihr Sohn von der Schule verwiesen worden war. Dies gab die Polizei auf ihrer heutigen Pressekonferenz bekannt.

Die Mutter wünschte ihrem Jungen noch 'viel Glück', als er am Freitagmorgen das Haus in Richtung Schule verließ. Sie dachte er würde die Abiturklausur in Mathematik schreiben.

Wie Robert S. seit Februar die Vormittage verbrachte, versucht die Polizei nun aufzuklären. Zudem wird überprüft, ob die Eltern eine Mitteilung über den Schulverweis ihres Sohnes bekommen haben. Da er aber über 18 war, ist dies keine Notwendigkeit.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Schulverweis
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
Niedersachsen: Zwölfjähriger Schüler bei Schwimmunterricht ertrunken



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?