28.04.02 18:58 Uhr
 190
 

Aderlass: Bluten für weniger Schmerz

Aderlass, ein Allheilmittel, das es schon vor Hunderten von Jahren gab, wird jetzt wieder neu entdeckt. Beim Aderlass werden einem Patienten etwa 80 - 100 ml Blut aus dem Arm entnommen.

Naturheil-Mediziner verwenden den Aderlass bei einer Vielzahl von Krankheiten, wie z. B. Gicht oder Nierenschwäche. Durch den Aderlass werden auch Giftstoffe dem Körper entzogen, so dass Schmerzen gelindert werden können.

Ein Aderlass, der etwa 20 bis 35 Euro kostet und vom Patienten getragen werden muss, hilft allerdings nicht, eine Krankheit zu bekämpfen. Lediglich die verursachten Schmerzen können gelindert werden. Ein Aderlass kann alle zwei Wochen gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz
Quelle: www.bildderfrau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?