28.04.02 10:18 Uhr
 468
 

Elsa wehrt sich gegen unsachliche Äußerungen

Eine einstweilige Verfügung gegen den vorläufigen Insolvenzverwalter der Firma Elsa wurde von den Vorständen von Elsa beantragt. Thomas Georg wird beschuldigt, falsche Aussagen auf der letzten Pressekonferenz getätigt zu haben.

Durch subjektive Äußerungen wurde ein Bild vermittelt, das nicht der Wahrheit entspricht. Angeblich hätte der Vorstandsvorsitzende von Elsa einem Investor im Wege gestanden.

Der Vorstand betont, dass man in dieser Frage flexibel sei und auch weiterhin bleibe.


WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Äußerung
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darmstadt: Polizei erschießt einen mit Messern bewaffneten 41-Jährigen
"Shutdown" legt in USA öffentliche Einrichtungen lahm: Keine Einigung in Sicht
Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?