28.04.02 09:44 Uhr
 162
 

Uno nicht mehr bereit, mit Israel über Kommission zu verhandeln

Nach israelitischen Rundfunkberichten hat die UNO Israel mitgeteilt, dass es keine Verhandlungen mehr über die Zusammensetzung der Kommission geben würde, die zur Untersuchung der Vorfälle in Dschenin eingesetzt werden soll.

Das unabhängige Team steht unter der Leitung von Finnlands Ex-Präsident Martti Ahtisaari. Es soll die Wahrheit über die Vorgänge im Flüchtlingslager während der Kriegshandlungen feststellen.

Nach Aussagen des israelitischen Außenministers Perez bestünde die Gefahr, dass Israles Militärs vor ein internationales Gericht gebracht werden sollten: Deswegen wolle man die Zeugen „selber benennen“.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kommission
Quelle: tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Regierungschef Stanislaw Tillich tritt zurück
Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?