27.04.02 17:54 Uhr
 2.656
 

So bricht man mit Zahnpasta und Zahnseide aus einem Gefängnis aus

Scott Brimble, 30 Jahre alt, saß in einem Gefängnis in Okanogan (US-Bundesstaat Washington), weil er vergessen hatte, sich als ehemaliger Sexualverbrecher registrieren zu lassen.

Monate hatte er seine Flucht geplant, irgendwann war es dann soweit. Er brach aus seiner Zelle aus, indem er nur Zahnpasta und Zahnseide benutzte.

Er weichte mit der Zahnpasta den Metalldraht ein, der ihn von der Freiheit trennte, und scheuerte ihn dann mit der Zahnseide durch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis
Quelle: www.nandotimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?