26.04.02 15:27 Uhr
 483
 

Internet Auktion: Ersteigertes Notebook war Umwälzpumpe - Täter frei

Ein 36 Jahre alter Mann aus Österreich wurde bei der zweiten Verhandlung wegen Betruges für nicht schuldig erklärt.

So wurde von Eckard W. aus Pfaffenhofen ein Notebook bei einem Internet-Auktionshaus ersteigert. Der Preis war damals 4600 Mark. Da er im Urlaub war, sollte seine Nachbarin das Paket entgegennehmen.


Im Paket befand sich aber statt des Notebooks eine Umwälzpumpe. Der Freispruch kam zustande, da das Paket nachträglich geöffnet worden sein soll. So ist dem Österreicher keine Schuld nachzuweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Täter, Auktion, Notebook
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden
Rio de Janeiro: Schwerer Unfall überschattet Karneval - 20 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diane Kruger und "The Walking Dead"-Star Norman Reedus angeblich ein Paar
Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?