26.04.02 15:27 Uhr
 483
 

Internet Auktion: Ersteigertes Notebook war Umwälzpumpe - Täter frei

Ein 36 Jahre alter Mann aus Österreich wurde bei der zweiten Verhandlung wegen Betruges für nicht schuldig erklärt.

So wurde von Eckard W. aus Pfaffenhofen ein Notebook bei einem Internet-Auktionshaus ersteigert. Der Preis war damals 4600 Mark. Da er im Urlaub war, sollte seine Nachbarin das Paket entgegennehmen.


Im Paket befand sich aber statt des Notebooks eine Umwälzpumpe. Der Freispruch kam zustande, da das Paket nachträglich geöffnet worden sein soll. So ist dem Österreicher keine Schuld nachzuweisen.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Täter, Auktion, Notebook
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?