26.04.02 15:25 Uhr
 90
 

Ötzis Tod; Indizien sprechen für Mord

Die Aufklärung um den Tod des Gletschermanns Ötzi kommt der Lösung immer näher.
Neueste Erkenntnisse gehen von Mord aus. Kurz vor seinem Tod wurde ihm eine tiefe Schnittwunde an der Hand zugefügt. Der Eismann starb im Kampf.

Davon ist der Bozener Pathologe E. Egarter überzeugt.
Nachdem bereits im Sommer 2001 eine Pfeilspitze in Ötzis Brust entdeckt wurde, soll sie jetzt herausoperiert werden. Den Weg der Spitze will man verfolgen um die genauen Verletzungen zu finden.

Auch eine weitere an der Schulter gefundene Verletzung sowie ein in seiner Hand befindliches Messer deuten auf einen Kampf hin, bei dem er dann getötet wurde.


WebReporter: mister-security
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tod, Mord, Indiz
Quelle: news.fraenkischer-tag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?