26.04.02 14:58 Uhr
 148
 

Nach Japan will auch Norwegen wieder Delfine jagen und töten

Das norwegische Meeresforschungsinstitut hat bei der Regierung Norwegens die Jagd und Tötung von 60 Delfinen 'für wissenschaftliche Zwecke' beantragt. Den gleichen Antrag hatte die Regierung 2001 abgelehnt.

Bei den Tieren, die gejagt und getötet werden sollen, handelt es sich um Weißseitendelfine und Weißschnauzendelfine. Das Meeresforschungsinstitut will deren Nahrungsgewohnheiten untersuchen.

Die Tiere sollen mittels eines Kopfschusses getötet und mit einer Harpune an Bord geholt werden. Die Whale and Dolphin Conservation Society verurteilt den Plan als 'inaktzeptabel' und 'wissenschaftlichen Humbug'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Japan, Norwegen, Delfin
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitalisierung in der Gastronomie
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
USA: Zehnjähriger kommt ins Stolpern und findet Millionen Jahre alte Stoßzähne



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?