26.04.02 14:17 Uhr
 3.236
 

Microsoft warnt dringlich: Outlook in Verwendung mit Word birgt Risiko

Das Schreibprogramm Microsoft Word kann man als Mail-Editor für Microsoft Outlook verwenden. Diese Kombination der beiden Programme birgt eine Lücke, die von Angreifern genutzt werden kann.

So kann der Angreifer durch eine HTML-Email, die mit Makrobefehlen versehen ist, bei Usern, die Outlook zusammen mit Word verwenden, Makro-Befehle in Word ausführen.

Microsoft warnt vor dieser Lücke, ein Patch ist bereits entwickelt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Risiko, Word, Verwendung
Quelle: www.newsbyte.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?