26.04.02 14:09 Uhr
 11
 

Freie Kulturszene Berlin hat Existenzängste

Im Berliner Kulturhaushalt fehlen ca. 27 Millionen Euro. Ein Teil der Ersparnisse soll in dem Bereich für experimentelle Kunst erwirtschaftet werden.

Besonders betroffen davon ist das Berliner Podewil, in dem sich seit 1992 das 'Zentrum für aktuelle Künste' befindet. Die Einrichtung hat schon im letzten Jahr Einsparungen hinnehmen müssen und muß sehen, wie es in diesem Jahr die Vorgaben umsetzt.

Das Budget ist wieder um 215000 Euro geschrumpft. Kritik an dieser Kulturpolitik gibt es über die Landesgrenzen hinaus, mit der Frage, warum wieder die zeitgenössische Kunst betroffen ist, die ja bekanntlich auch die unbequemere Szene ist.


WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Kultur, Existenz
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?