26.04.02 14:09 Uhr
 11
 

Freie Kulturszene Berlin hat Existenzängste

Im Berliner Kulturhaushalt fehlen ca. 27 Millionen Euro. Ein Teil der Ersparnisse soll in dem Bereich für experimentelle Kunst erwirtschaftet werden.

Besonders betroffen davon ist das Berliner Podewil, in dem sich seit 1992 das 'Zentrum für aktuelle Künste' befindet. Die Einrichtung hat schon im letzten Jahr Einsparungen hinnehmen müssen und muß sehen, wie es in diesem Jahr die Vorgaben umsetzt.

Das Budget ist wieder um 215000 Euro geschrumpft. Kritik an dieser Kulturpolitik gibt es über die Landesgrenzen hinaus, mit der Frage, warum wieder die zeitgenössische Kunst betroffen ist, die ja bekanntlich auch die unbequemere Szene ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vanilleeis
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Kultur, Existenz
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?